HCS Fans bringen erneut Kinderaugen zum Strahlen

Auch in dieser Saison war der „Kuscheltierwurf“ ein voller Erfolg. Bei der Partie gegen die HSG Nordhorn-Linden flogen hunderte Kuscheltiere auf das Spielfeld. Am gestrigen Dienstag wurden die Plüschtiere der Coburger Tafel e.V. übergeben. 

Bereits zum zweiten Mal haben die HSC-Verantwortlichen zusammen mit der Coburger Tafel den „Kuscheltierwurf“ ins Leben gerufen, um kurz vor Weihnachten Familien und Kindern aus der Region eine Freude zu machen. In der Halbzeitpause beim vergangenen Heimspiel gegen die HSG Nordhorn-Lingen flogen hunderte Kuscheltiere in kürzester Zeit auf die Spielfläche und bringen so kurz vor Weihnachten zahlreiche Kinderaugen zum Strahlen.

Steffen Ramer, Geschäftsführer des HSC freut sich über die Mithilfe der Fans bei der besonderen Aktion: „Beim wichtigen Spiel gegen Nordhorn sind wieder zahlreiche Kuscheltiere auf unser Spielfeld geflogen. Auch im Nachgang haben uns noch Kuscheltiere in der Geschäftsstelle erreicht. Ich danke allen Zuschauern und Spendern, die uns das ermöglicht haben. Nun freuen wir uns auf die Ausgabe an die Kinder und hoffen, dass wir unser Ziel damit erreichen: Strahlende Kinderaugen in der Vorweihnachtszeit!“

„Wir werden 250 Kinder glücklich machen“ 

Am heutigen Mittwoch werden die Kuscheltiere bei der Coburger Tafel an die Familien und deren Kinder übergeben. Edda Kroos, Tafel Mitbegründerin, freut sich auf die Übergabe: „”Wir freuen uns, dass der HSC uns auch in diesem Jahr mit dieser schönen Aktion beschenkt hat. Die Verteilung der Stofftiere wird am Mittwoch vor Weihnachten stattfinden, und damit sicherlich für leuchtende Augen sorgen. Uns macht es große Freude und unseren Kindern sind die Plüschtiere sehr wichtig. Mit unserer Aktion werden wir in diesem Jahr ca. 250 Kinder glücklich machen.“

Bericht von Annika Brüning-Wolter